Ihre Stiftungs-Sinfonie

Sie möchten in Ruhe das Wesentliche gestalten und Ihre Vision mit vollem Klang zum Klingen bringen?

 

Sie haben alle Stimmen und Instrumentengruppen Ihrer Lebensbereiche eingehend betrachtet und wollen nun Ihr Werk aufführen? Mit oder ohne Paukenschlag!

 

Dann vollenden Sie mit uns die Partitur und bringen Ihr Stiftungswerk zum Klingen!


Das Team der UnternehmerKompositionen ist Ihnen ein treuer Projektpartner und Begleiter. Im Einklang mit unseren Tutti-Partnern steht bei den UnternehmerKompositionen der Mensch im Mittelpunkt. Getragen von persönlicher Wertschätzung und einem humanistischen Menschenbild. Auf dieser verbindenden Grundlage ergibt sich ein harmonisches Zusammenspiel aller Mitwirkenden, mit einem perfekten Klang.


Wie jede Sinfonie hat auch Ihre Stiftungs-Sinfonie mehrere Sätze mit ineinander greifenden Themen:

1. Satz: Die Stifterpersönlichkeit

  • Was wollen Sie wirklich und wozu eigentlich? Was möchten Sie geben? Was liegt Ihnen besonders am Herzen? Was bedeutet für Sie „Eigentum“?  Wo und wie möchten Sie leben? Einbindung der Stiftung in die persönliche Lebensplanung
  • Was kommt nach der Nachfolge? Konzepte zur Vermögens- und Unternehmensnachfolge
  • Finanzierung von Lebensinteressen, Gesundheit und Weiterbildung

2. Satz: Die Stifterfamilie

  • Schaffung langfristiger, harmonischer Eigentümerstrukturen
  • Gemeinsame Steuerung von Vermögen als Unternehmer-Ehepaar oder als Geschwister
  • Heranführen der Kinder an Vermögen und an das Unternehmen (Eigentümerrolle)
  • Finanzierung von Ausbildung und Weiterentwicklung
  • Schaffung von Systemen zur Förderung des Zusammenhalts und Vertrauens in der Familie
  • Familienverfassungen („Familien-Charta“)
  • Abstimmung mit Güterrecht und Pflichtteilsrecht

3. Satz: Das Unternehmen/Unternehmensaktivitäten

  • Einsatz der Stiftung als Holding
  • Abstimmung mit Gesellschaftsverträgen
  • Stiftung und Co. KG
  • Doppelstiftungsmodelle
  • Steueroptimierte Veräußerung von Beteiligungen
  • Ausschüttungsplanung
  • Lizenzverträge

4. Satz: Das Vermögen

  • Konzepte zur laufenden Entwicklung und zum Schutz des Vermögens
  • Erbschaftsteuerplanung („Estate Planning“)
  • Internationale Vermögensstrukturen
  • Planung und Gestaltung des steuerlichen Wegzugs
  • Asset-Protection (Absicherung operativer und familiärer Risiken)
  • Finanzierung von Vermögen
  • Stiftungen und Banken

5. Das Hauptthema: Die Stiftung

  • Gestaltung von Stiftungssatzungen in Deutschland (Familienstiftungen, gemeinnützige Stiftungen, unternehmensverbundene Stiftungen, Treuhandstiftungen)
  • Gestaltung von Stiftungssatzungen in Liechtenstein, Österreich und der Schweiz durch unsere verlässlichen Tutti-Partner
  • Erstellung von Tätigkeitsberichten
  • Erstellung von Jahresrechnungen
  • Entwicklung langfristiger Steuerkonzepte
  • Vorbereitung und Begleitung von Sitzungen wie Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen und Familienrat.
  • Kommunikation mit den Stiftungsbehörden.

Was kostet das? Wir unterbreiten Ihnen ein abgestimmtes, individuelles Angebot, orientiert an Ihrem Mehrwert.

Konnten wir Ihr Interesse wecken, freuen wir uns über eine Email unter: susanne.schwethelm@unternehmerkompositionen.de


Ihre persönlichen Ansprechpartnerinnen bei uns sind:

Frau Marion Itjeshorst

Sehr gerne können Sie mit Frau Itjeshorst telefonisch oder per E-Mail Termine vereinbaren:

marion.itjeshorst@unternehmerkompositionen.de oder unter: +49 (0) 2132 915 74 90


Frau Sabine Wilms

Sehr gerne können Sie mit Frau Wilms telefonisch oder per E-Mail Beratungstermine vereinbaren, die sicher Ihre offenen Fragen beantwortet.

sabine.wilms@unternehmerkompositionen.de oder unter: +49 (0) 2132 915 74 90