Interdisziplinäre Zusammenarbeit


Damit auch Ihre Komposition alle Facetten der Möglichkeiten abdeckt, sind wir zu 100 % spezialisiert und begleiten unsere Mandanten in einer integrativen Beratung. Wir haben in unser Orchester Spezialisten mit Weitblick geholt, die auch über die Möglichkeiten des reinen Abspielens der Partitur blicken, und empfehlen sie auf der Grundlage gelebter Kooperation und Projekterfahrung. Denn der Klang einer Sinfonie ergibt sich aus der virtuosen Vielfalt des Orchesters.


Als Spezialunternehmen mit einer ausschließlichen Spezialisierung zur Konzeption und Umsetzung von Stiftungsstrukturen begleiten wir Unternehmerfamilien und unternehmerisch denkende Investoren. Unser vernetzter Ansatz holt Menschen ab, die an langfristigen Lösungen interessiert sind und reflektiert handeln.

Eine durchdachte Stiftung hat erfahrungsgemäß immer Schnittstellen zur persönlichen Lebensplanung und der familiären Situation und ist untrennbar mit einer unternehmerischen Vision und der Vermögensverwaltung verbunden. In der interdisziplinären Projektarbeit konzentrieren wir uns auf das, was wir als Unternehmerkompositionen am besten können und entwickeln uns stetig weiter. 

 

An den Schnittstellen unserer Arbeit empfehlen wir Berater*innen, die wertebasiert und mit dem gleichen Qualitätsstandard wie wir arbeiten. Damit können wir weitestgehend absichern, dass sich unsere Kunden gut aufgehoben fühlen und wir ihnen Impulse geben können, die einen langfristigen Nutzen haben.


Erfolg im Zusammenspiel

In der interdisziplinären Zusammenarbeit können wir zukünftigen Beratern  einen 100-prozentigen Mandatsschutz bieten. Natürlich übernehmen wir auch die  volle Risiko- und Verantwortungsübernahme für wirtschaftliche Konzepte auch in komplexen Sachverhalten. Die Grundlage hierfür ist unsere Spezialisierung, die durch umfangreiche Projekterfahrungen auch in komplexen Randthemen ergänzt wird. Unsere Beratung im Vier-Augen-Prinzip leistet dafür das Fundament.

 

Ihre Vorteile als Berater*in einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Unternehmerkompositionen sind demnach:

  • Fundierte Erfahrung und bewährte Lösungen in Themen, die für Unternehmerfamilien und Investoren von höchster wirtschaftlicher und emotionaler Bedeutung sind.
  • Vorhandene Kooperationsbereitschaft mit individueller Arbeitsteilung im Projekt und dem damit verbundenen Projektumsatz.
  • Langfristige Stabilisierung Ihrer Mandatsbeziehung.
  • Konkrete Ausrichtung auf langfristig zufriedene Kundenbeziehungen.
  • Gesicherte Projekterfahrung von über 80 erfolgreich abgeschlossenen Gründungsprojekten.

 


Beispiele erfolgreicher Projektzusammenarbeit

  • Unternehmensbewertung als Grundlage des steuerlichen Konzepts zur Anteilsübertragung auf eine Stiftung.
  • Gespräche mit Banken anlässlich der erforderlichen Übertragung von Immobilienfinanzierungen auf eine Stiftung durch Finanzierungspezialisten.
  • Coaching zu familiären Themen innerhalb der Unternehmerfamilie. Klärung der Vergangenheit als Grundlage einer gemeinsamen Gestaltung der Zukunft.
  • Systemische Organisationsaufstellung zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur in stiftungsverbundenen Unternehmen.
  • Entwicklung einer Anlagerichtlinie und Abstimmung des Konzepts zur Vermögensverwaltung mit der Stiftungssatzung mit einem Honorarberater.
  • Übernahme von Vorstandsaufgaben in der Vermögensverwaltung der Stiftung durch einen Honorarberater.
  • Mentoring zum Aufbau von Knowhow im Kunstsektor für den Stiftungsvorstand.
  • Zusammenarbeit mit spezialisierten Notaren für Übertragung von Gesellschaftsanteilen oder Immobilien.
  • Zusammenarbeit mit spezialisierten Steuerberatern, z.B. im Bereich der internationalen Umsatzbesteuerung bei einem stiftungsverbundenen Handelsunternehmen, der Spezialisierung auf Immobilienprojektgesellschaften und die Land- und Forstwirtschaft.
  • Zusammenarbeit mit spezialisierten Rechtanwälten, z.B. bei der Prüfung der Sozialversicherungspflicht von Stiftungsvorständen und Geschäftsführern stiftungsverbundener Unternehmen und bei der Einbindung ausländischer Strukturen, z.B. eine Schweizer GmbH.
  • Begleitung der Investition einer deutschen Stiftung in ausländische Agrarflächen.
  • Zusammenarbeit zur Vorbereitung eines steueroptimierten Unternehmensverkaufs.
  • Zusammenarbeit mit Banken und Family Offices im Wealth Management.

 


Voraussetzungen interdisziplinärer Zusammenarbeit

Wie jede langfristig angelegte Zusammenarbeit basiert auch unser Fundament auf Klarheit und Fairness. Deshalb können wir Ihnen auch jetzt schon sagen, was für uns wichtig ist:
  • Sie beraten den Inhaber oder Eigentümer unmittelbar.
  • Sie werden vom Inhaber oder Eigentümer vergütet und erhalten keine Provisionen oder sonstige wirtschaftliche Vorteile Dritter.
  • Sie beraten strategisch und denken in flexiblen Strukturen, statt vorgefertigte Modelle abzuarbeiten.

 


Kein Interesse besteht an

  • Wechselseitigen Provisionen und Kick-Backs
  • Kurzfristigen Steuermodellen
  • An „weiterzureichenden Mandanten“

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Ihre persönliche Ansprechpartnerin bei uns

Frau Johanna Görgemanns

johanna.goergemanns@unternehmerkompositionen.de 

oder unter: +49 (0) 2132 915 74 90