Artikel mit dem Tag "unternehmensverbundene Stiftung"



Sogenannte Problemkinder oder Systemsprenger im Erbrecht
Stifterbrief · 01. Dezember 2022
Die Bezeichnung „Problemkinder“ für Kinder, die Probleme haben oder machen, hat sich in die Gesellschaft eingeschlichen. Oft kommen die Herausforderungen dieser Kinder „von außen“, die sie zu „Systemsprengern“ machen oder ihr Verhalten in diese Richtung drängen. Die dazugehörigen Eltern handeln in dem Glauben und mit dem Willen, das Richtige für Ihr Kind zu tun.

Unternehmervollmacht: Unternehmensfortführung im Betreuungsfall
Stifterbrief · 24. November 2022
Haben Sie bei der Vorsorge auch den Betreuungsfall für Unternehmer im Visier? Eine Unternehmervollmacht hilft Ihnen bei der Umsetzung.

Höfeordnung: Eigene Gestaltungsmöglichkeiten in der Nachfolge
Stifterbrief · 10. November 2022
Hier geht es um die Möglichkeiten in der gesetzlichen Nachfolge unter Berücksichtigung der Höfeordnung. Weitere Infos hier.

Höfeordnung: Erben in der Landwirtschaft
Stifterbrief · 03. November 2022
Landwirte mit ihren landwirtschaftlichen Betrieben sind ebenfalls dem Wandel der Zeit unterlegen. Da wo sie früher noch der Nah- und Eigenversorgung dienten, sind sie heute Unternehmer im eigenen Unternehmen. Also heißt es auch hier, eine Unternehmensnachfolge zu planen.

Veräußerung von Immobilien durch deutsche Familienstiftungen
Stifterbrief · 01. September 2022
Als juristische Personen des Privatrechts und als verselbständigtes Vermögen können Familienstiftungen, wie jeder andere Rechtsträger auch, am Rechtsverkehr teilnehmen. So können sie z.B. ihr Stiftungsvermögen umschichten, indem sie ihre Wirtschaftsgüter veräußern. In diesem Stifterbrief gehen wir auf deutsche Familienstiftungen ein, d. h. auf solche Stiftungen, die in Deutschland sowohl ihren Sitz, als auch ihre Geschäftsleitung haben.

Spenden im Zusammenhang mit gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftungen (Teil 5 von 5)
Stifterbrief · 07. Juli 2022
Spenden und gemeinnuetzige Beteiligungsträgerstiftungen sind ein interessantes Thema. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengetragen.

Mögliche Beteiligungsstrukturen unterhalb der Beteiligungsträgerstiftung
Stifterbrief · 16. Juni 2022
Eine klare Strukturierung erzielt man bei einer gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftung regelmäßig dann, wenn sich die Beteiligungen der Stiftung auf Kapitalgesellschaften, insbesondere Aktiengesellschaften oder GmbHs beschränken.

Immobilien-Familienstiftungen: Erwerb und Vermögensüberführung
Stifterbrief · 12. Mai 2022
Der Beitrag beschäftigt sich mit Frage, wie das Immobilienvermögen auf eine Familienstiftung übertragen wird, welche steuerlichen Folgen hieraus entstehen und wie solche Folgen durch geschickte Gestaltungen vermieden oder reduziert werden können.

Handels- und Transparenzregister und Publizität
Stifterbrief · 28. April 2022
Familienunternehmen haben Publizitätsplichten und Transparenzpflichten zu erfüllen. Welche das sind, lesen Sie hier!

Laufende Besteuerung und Steuern im EXIT-Fall
Stifterbrief · 21. April 2022
Die Familienstiftung kann wie eine Kapitalgesellschaft als eigene „Rechtsperson“ selbst Unternehmer sein oder sich auf die Rolle als Gesellschafter beschränken. Daher hängt auch die steuerliche Behandlung der Familienstiftung maßgeblich davon ab, ob die unternehmensverbundene Stiftung selbst ein Unternehmen betreibt (Unternehmensträgerstiftung) oder ob sie Beteiligungen an operativen Unternehmen hält (Beteiligungsträgerstiftung). Die Beteiligungsträgerstiftung ist in der Praxis der Regelfall.

Mehr anzeigen