Artikel mit dem Tag "Stifterbrief News"



Grenzüberschreitende Stiftungs-Strukturen - Problemfälle rund um den Ort der Geschäftsleitung
Stifterbrief · 28. Juli 2022
Während der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt die Ansässigkeit und damit auch die Steuerpflicht einer natürlichen Person sowohl nach dem innerstaatlichen deutschen Steuerrecht als auch nach dem internationalen Recht der Doppelbesteuerungsabkommen bestimmt, knüpft die Besteuerung von juristischen Personen - dies können sowohl Gesellschaften bzw. Körperschaften als auch mitgliederlose verselbständigte Vermögen (z. B. rechtsfähige Stiftungen) sein.

Grenzüberschreitende Stiftungs-Strukturen – Problematiken des gewöhnlichen Aufenthalts
Stifterbrief · 21. Juli 2022
Neben dem Wohnsitz ist der gewöhnliche Aufenthalt einer Person ein wichtiger Aspekt im internationalen Steuerrecht. Welche Problematiken es zum gewöhnlichen Aufenthalt gibt, lesen Sie hier!

Spenden im Zusammenhang mit gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftungen (Teil 5 von 5)
Stifterbrief · 07. Juli 2022
Spenden und gemeinnuetzige Beteiligungsträgerstiftungen sind ein interessantes Thema. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengetragen.

Gemeinnützige Konzernstrukturen unter Einbindung gemeinnütziger GmbHs
Stifterbrief · 23. Juni 2022
Nachdem wir in den Teilen 1 und 2 die Grundlagen und Strukturierungsmöglichkeiten einer gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftung vorgestellt haben, möchten wir Ihnen mit Teil 3unserer fünfteiligen Reihe zur gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftung die Möglichkeit der Errichtung einer gemeinnützigen Konzernstruktur mit gemeinnützigen Unternehmungen vorstellen.

Die gemeinnützige Beteiligungsträgerstiftung – Die Grundlagen (Teil 1 von 5)
Stifterbrief · 09. Juni 2022
Gemeinnützige Beteiligungsträgerstiftungen können sich an Unternehmen beteiligen. (von Thorsten Klinkner) Alles Wichtige lesen Sie hier!

Laufende Besteuerung und Steuern im EXIT-Fall
Stifterbrief · 21. April 2022
Die Familienstiftung kann wie eine Kapitalgesellschaft als eigene „Rechtsperson“ selbst Unternehmer sein oder sich auf die Rolle als Gesellschafter beschränken. Daher hängt auch die steuerliche Behandlung der Familienstiftung maßgeblich davon ab, ob die unternehmensverbundene Stiftung selbst ein Unternehmen betreibt (Unternehmensträgerstiftung) oder ob sie Beteiligungen an operativen Unternehmen hält (Beteiligungsträgerstiftung). Die Beteiligungsträgerstiftung ist in der Praxis der Regelfall.

Loslassen: Die schwierigste Kür der Unternehmer
Stifterbrief · 10. März 2022
Die Aufgaben einer gelungenen generationenübergreifenden Unternehmensfortführung sind vielfältig, doch das Loslassen spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Stiftung Liechtenstein - Vor- und Nachteile
Stifterbrief · 10. Februar 2022
Eine Liechtensteiner Stiftung zu errichten hat Vor- und Nachteile. Welche es sind, lesen Sie hier. Wir beraten Sie gerne.

Vermögensschutz durch eine Familienstiftung - 30 wesentliche Aspekte
Stifterbrief · 20. Januar 2022
Wie schützt eine Familienstiftung Ihr Vermögen? Nach den Erfahrungen in unserer Projektarbeit sind besonders diese 30 Aspekte relevant. Diese wollen wir gern mit Ihnen teilen. Von Thorsten Klinkner

Vermögensschutz im Lichte des Pflichtteilsrechts (Teil 1 von 2)
Stifterbrief · 23. September 2021
Ein bei Vererbung stets zu berücksichtigender Aspekt ist der des Pflichtteils. Nicht bedachte potentielle Erben haben aufgrund der Vorschriften der §§ 2303 ff. BGB einen Anspruch auf einen Pflichtteil in der Höhe der Hälfte ihres gesetzlichen Erbteils.

Mehr anzeigen