Artikel mit dem Tag "Doppelbesteuerungsabkommen"



Die Finanzierung einer Immobilie in der Schweiz
Stifterbrief · 26. Januar 2023
In unserer Serie „Grenzüberschreitender Immobilienbesitz – Deutschland und die Schweiz“ haben wir Ihnen in den vergangenen Wochen einen Überblick verschafft, welche Möglichkeiten ein Ausländer hat, eine Immobilie in der Schweiz zu erwerben. Ist das Wunschobjekt gefunden und alle Genehmigungen wurden erteilt, muss die Immobilienfinanzierung für die Schweizer Immobilie geklärt werden.

Zusammenwirken zwischen Völkerrecht und Steuerrecht
Stifterbrief · 17. November 2022
Sind zwischen Deutschland und einem anderen Staat, wie beispielsweise der Schweiz, völkerrechtliche Verträge abgeschlossen, welche sich auch steuerlich auswirken, verdrängen diese in ihrem Anwendungsbereich grundsätzlich das innerstaatliche deutsche Recht.

Grenzüberschreitende Stiftungs-Strukturen - Problemfälle rund um den Ort der Geschäftsleitung
Stifterbrief · 28. Juli 2022
Während der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt die Ansässigkeit und damit auch die Steuerpflicht einer natürlichen Person sowohl nach dem innerstaatlichen deutschen Steuerrecht als auch nach dem internationalen Recht der Doppelbesteuerungsabkommen bestimmt, knüpft die Besteuerung von juristischen Personen - dies können sowohl Gesellschaften bzw. Körperschaften als auch mitgliederlose verselbständigte Vermögen (z. B. rechtsfähige Stiftungen) sein.

Grenzüberschreitende Stiftungs-Strukturen – Problematiken des gewöhnlichen Aufenthalts
Stifterbrief · 21. Juli 2022
Neben dem Wohnsitz ist der gewöhnliche Aufenthalt einer Person ein wichtiger Aspekt im internationalen Steuerrecht. Welche Problematiken es zum gewöhnlichen Aufenthalt gibt, lesen Sie hier!

Grenzüberschreitende Stiftungs-Strukturen - Internationale Steuerplanung (Teil 1)
Stifterbrief · 14. Juli 2022
Im internationalen Steuerrecht kommt dem Wohnsitz einer Person eine grundlegende Bedeu-tung zu. Nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) ist eine natürliche Person in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig, wenn sie im Inland einen Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthalt hat. Nach § 8 Abgabenordnung (AO) hat jemand einen Wohnsitz dort, wo er eine Wohnung hat, und die Gesamtumstände offenbaren, dass er die betreffende Wohnung beibehalten und sie benutzt wird.

Spenden im Zusammenhang mit gemeinnützigen Beteiligungsträgerstiftungen (Teil 5 von 5)
Stifterbrief · 07. Juli 2022
Spenden und gemeinnuetzige Beteiligungsträgerstiftungen sind ein interessantes Thema. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengetragen.

Ausländische Immobilien, ausländische Familienstiftungen (Liechtenstein) mit deutschen Immobilien und Wegzug
Stifterbrief · 02. Juni 2022
Neben den Kombinationsmöglichkeiten von ausländischen (liechtensteinischen) Familienstiftungen und deutschen Immobilien, deutschen Familienstiftungen und ausländischen Immobilien stellen wir kurz die Auswirkungen und Gestaltungsoptionen bei einem geplanten Wegzug eines Immobilienunternehmers ins Ausland dar.

Möglichkeiten der Änderung von Stiftungssatzungen in Deutschland und Liechtenstein
Stifterbrief · 14. Oktober 2021
Der Artikel beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Änderung einer Stiftungssatzung. Weitere Informationen hier!

So schützt eine Familienstiftung das Vermögen
Stifterbrief · 22. Juli 2021
Diese Checkliste in 30 Punkten verschafft einen Überblick der Vorteile einer Familienstiftung für den Schutz des Vermögens.

Der Wegzug des Unternehmers – Lösung für alle Steuerprobleme? (Teil 2)
Stifterbrief · 27. Mai 2021
Nachdem wir uns im letzten Teil des Stifterbriefes mit den allgemeinen Folgen des Wegzugs beschäftigt haben, soll das Augenmerk in dieser Woche vor allem auf besonderen Punkten im Zusammenhang mit dem Wegzug in die Schweiz, nach Österreich oder ins Fürstentum Liechtenstein liegen. Gerade die aktuellen gesetzgeberischen Entwicklungen geben Anlass zu einer sorgsamen Planung.

Mehr anzeigen